Stephen King - Love

  • Autor: King, Stephen
    Titel: Love
    Originaltitel: Lisey's Story
    Verlag: Heyne
    Erschienen: 2006
    ISBN 10:3453265327
    ISBN 13: 978-3453265325
    Seitenanzahl: 733


    E-Book


    Zum Buch:
    Liseys berühmter Mann ist tot - und sein Nachlass weckt albtraumhafte Erinnerungen und Ahnungen in ihr, die bald grausame Gewissheit werden. Das Meisterwerk des erfogreichsten Autors der Gegenwart.
    "Nur King kann derart umfassend Infernos entfachen"


    Klappentext:
    Lisey ist seit zwei Jahren Witwe. Bereits lange vor dem Tod hat ihr Mann Scott Landon - ein hochangesehener Romanautor - für sie eine Spur mit Hinweisen ausgelegt, die sie nun immer tiefer in seine von Dämonen bevölkerte Vergangenheit führt. Stück für Stück werden sorgsam verdrängte Erinnerungen in ihr wach: an eine andere Welt, die sie einst mit Scott besucht hat, tagsüber ein märchenhaftes Paradies, während nachts überall das Böse lauert. Ob Scott dort auf sie wartet, damit sie ihn ins Leben zurückholt? Plötzlich tritt ein Verrückter auf den Plan, der sich Zack McCool nennt und es auf Scotts schriftstellerischen Nachlass abgesehen hat. Und um seine Forderungen zu bekräftigen, verletzt er Lisey auf bestialische Weise ...


    In Stephen Kings vielleicht dichtestem und persönlichstem Roman geht es um die Geheimsprache der Liebe und die Allgegenwart des Wahnsinns.


    Meine Meinung:
    Ich habe gerade angefangen mit Lesen (03.01.2007) gebe meine Meinung am Ende ab.



    Taschenbuch

  • Hej René,


    deine Rezi habe ich an meinen Exmann gesendet, der wollte unbedingt wissen wie es sich mit dem Buch verhält, ich hoffe du hast nichts dagegen. :oops:

  • Nö überhaupt nix, nur, wenn ich es denn mal gelesen habe, werde ich mich dann kaum negativ äussern, da ich die Bücher vom :D King einfach liebe

  • Dirk liebt diesen Autor auch, das macht also garnichts, nur das er schonmal eine kleine Einsicht hat was ihn dort erwartet :mrgreen:


    einen Minitusch bitte dies ist mein 111 Posting .....*fg

  • tarää, tarää, tarää :lol:

  • HICKS

  • Da ich die Rezi von Rene nicht finden kann (phasenweise Blindheit?) setze ich mal mein Meinung rein:


    King ist King ist King. Mag es sein eigener Schreibstil sein oder an der Übersetzung liegen, man erkennt King.

    Diverse Sätze und Wendungen oder auch Abkürzungen (diesmal SUWAS), die in ähnlicher Form immer wieder vorkommen oder auch die eingeschobenen Klammersätze: King ist sich treu geblieben, experimentiert nicht und hat meiner Meinung nach die schwache Periode in den Neunzigern zum Glück überwunden.

    Interessant dabei ist immer das Wiedersehen. Sei es Andy Clutterbuck (bekannt aus "Needful Things") oder der Verweis auf einen Schriftsteller aus "Bag of Bones" - Castle Rock ist letztendlich nur ein Dorf.

    Kings Metier ist nach wie vor subtiler Horror und in "Love" ist dieser so versteckt, dass man bereits mitten drin ist, wenn man ihn erkennt.

    Nach der Romero Hommage "Puls" hätte ich mit einer derart einschleichenden Story nicht gerechnet.

    Vielleicht ist "Love" kein Höhenflug wie die Klassiker der 1980er, aber das Buch ist verdammt nah dran.

    Mag noch erwähnt sein, dass ich es ziemlich daneben finde, dass ein englischer Titel in der deutschen Übersetzung geändert, aber ebenfalls englisch ist. Der Sinn dahinter erschließt sich mir nicht.

  • Tja - Warum haste wohl nicht dat Reneleins Rezi gefunden.
    Weil dat Renechen an Lisey's Story bisher gescheitert ist. Auf Seite 200 habe ich es unten in den Stapel der ungelesen Bücher verschoben, so ist das nunmal. Meine Schwester hatte es mir Weihnachten 2006 geschenkt und ich war begeistert - und dabei blieb es.
    Gestern noch hatte ich es in der Hand, allerdings habe ich mich dann mal für Sprengstoff (Bachmann) und Der Formit entschieden, beide habe ich aber schon fast durch.
    Aber keine Angst, LOVE ist fällig, und das schon bald :lesen: :lesen: :lesen:

  • Autor: King, Stephen
    Titel: Love
    Originaltitel: Lisey's story
    Verlag: Randomhouse
    Erschienen: 2006
    ISBN 10: 3866043457
    ISBN 13: 978-3866043459
    Spieldauer 22 Stunden 14 Minuten

    gelesen von Regina Lemnitz


    Download


    Inhaltsangabe:
    Verdrängte Erinnerungen, blutige Liebesbeweise, mörderische Wahrheiten. Wie weit darf Liebe gehen? Als Liseys berühmter Mann stirbt, weckt sein Nachlass in ihr albtraumhafte Erinnerungen und Ahnungen, die bald grausame Gewissheit werden.


    Meine Meinung:
    Ich muss sagen, dass mich Liseys Geschichte erst ab der (+/-) zweiten Hälfte so richtig gepackt hat. Es hat mir also einiges an Geduld abverlangt, um bei 'Love' nicht die Flinte ins Korn zu werfen. Als verwirrende empfand ich die verschiedenen Zeitebenen. Liseys Erinnerungen hüpfen wie ein Pingpong-Ball hin und her, scheinen unberechenbar und ich wusste, ehrlich gesagt, manchmal nicht, wo wir uns gerade befanden.


    Trotzdem: Kings Sprache hat mich auch hier wieder begeistert. Seine Wortschöpfungen erscheinen manchmal recht seltsam und doch so bildhaft ...


    Als Fazit kann ich nur sagen, mein Durchhalten hat sich gelohnt, und jetzt, wo ich Liseys Geschichte Revue passieren lasse, erhält sogar der zähe Teil seinen Reiz.


    **** für 'Love' und für Regina Lemnitz, die deutsche Stimme von (u.a.) Kathy Bates, was hervorragend zu King passt *hehe*

  • Ich bringe dann mal den MP3-Player mit - vielleicht höre ich dann ja die erste Hälfte durch, lesenderweise hab ich es bisher ja (noch) nicht geschafft ...