Simon Beckett - Voyeur

  • Autor: Beckett, Simon
    Titel: Voyeur
    Originaltitel: Fine lines
    Verlag: Argon
    Erschienen: 2010
    ISBN 10: 3839810116
    ISBN 13: 978-3839810118
    6 CDs / 410 Minuten

    gelesen von Johannes Steck


    Gibt es natürlich auch als Taschenbuch für 4,99 Euro:


    Klappentext:
    Du gehörst mir!


    Der angesehene Londoner Galerist Donald Ramsey ist fasziniert von Anna, seiner jungen Assistentin. Als er erfährt, dass sie einen Freund hat, wird seine Faszination zur Besessenheit. Er muss Anna von diesem Mann trennen, koste es, was es wolle. Ein Gigolo wird auf Anna angesetzt - doch Donalds Intrige gerät auf entsetzliche Weise außer Kontrolle.


    Meine Meinung:
    Ich bin ehrlich erstaunt, wie Simon Beckett mich mit seinem Erstling gebannt hat, da man ja so viele "Bäh-Rufe" über die frühen Bücher des Autors liest. "Voyeur" oder "Galerie der Verführung" ist (natürlich) anders, als die David-Hunter-Thriller, aber wirklich absolut fesselnd!


    Vor allem die so unterschiedlichen Charaktere von Donald und Zeppo finde ich sehr gut dargestellt.


    Sex, Begierde, Verführung, sind Hauptthema im Buch und auch die Antriebsfeder des Galeristen. Er ist wirklich ein seltsamer Mensch und absolut obsessiv in dem Gedanken, dass Anna ihm gehören muss. Wie weit er dafür zu gehen bereit ist, ist schon beängstigend. Dass bei Zeppo alles nur eine Frage des Geldes ist, ebenso. Obwohl, bei Zeppo bin ich mir nicht so sicher, eigentlich habe ich das Gefühl, dass diese ganze Intrige ihm einen höllischen Spaß macht.


    Es könnte sein, dass vor allem Johannes Steck an meiner Begeisterung schuld ist. Er schafft es nämlich hervorragend die Charaktere lebendig werden zu lassen und bringt mit seiner Stimme auch eine gute Prise Humor (oder Sarkasmus) in die Geschichte. Besonders manche, fast schon zum Duell ausartenden Gespräche zwischen Zeppo und Donald haben es in sich.


    **** für packende, mit Erotik behaftete und mit Ironie gewürzte Stunden des Zuhörens. Ein Hörgenuss!



    Kindle-Ausgabe:

    Preis 9,99 Euro

  • Das macht mir wieder "Mut", doch mal diese Bücher zu lesen.


    Ich denke, jeder muss sich seine eigene Meinung bilden, ob er ein Buch gut/spannend usw. findet.
    Gerade die Bücher, die unterschiedliche "Bewertungen" gekriegt haben, ziehen mich an. :zwinker: