Bentley Little - Verderben

  • Autor: Little, Bentley
    Titel: Verderben
    Originaltitel: The Store
    Verlag: Bastei Lübbe
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3404166043
    ISBN-13: 978-3404166046
    Taschenbuch: 544 Seiten


    Ebook


    Klappentext:
    Juniper ist ein verschlafenes Nest mitten in der Wüste Arizonas. Das Aufregendste hier sind die Sonntagsspiele der örtlichen Baseballmannschaft. Doch eines Tages kommt Leben in die kleine Stadt: Ein bekannter Discounter eröffnet eine Filiale. Dort gibt es alles, was man sich vorstellen kann. Der Besitzer erfüllt selbst die verwegensten Wünsche – zu einem besonderen Preis. Wer hier einkauft, verpfändet einen Teil seiner Seele und schuldet dem Ladenbesitzer von nun an einen Gefallen. Als dieser beginnt, sie einzufordern, schleichen sich kleine Gehässigkeiten in den Alltag der Bewohner. Und dann geschieht der erste Mord.

    Meine Meinung:
    Ein klein wenig erinnert „Verderben“ schon an Stephen Kings „In einer kleinen Stadt - Needful Things“, allerdings im großen Stil ;-) Gibt es bei King nur einen „Einzelhändler“, der es sich zur Freude gemacht hat, das Individuum Mensch von seiner schlechtesten Seite zu präsentieren, so hat Bentley Little gleich eine ganze Kaufhauskette erdacht, die mit ihren „entzückenden“ Filialleitern, Angestellten und Angeboten die Bewohner richtig auf Trab hält. Der schönste Horror ist für mich doch immer noch der Horror „Mensch“ selbst und was man aus scheinbar aufrichtigen, liebevollen und strebsamen Bürgern einer beschaulichen Gemeinde so alles machen kann. Mit seiner ganz eigenen Art von makaberem Horror, der weniger mit Ungeheuern, Blut und Mord zu tun hat, als mit der Unheimlichkeit, die in uns selbst steckt, konnte mich der Autor wieder einmal mehr begeistern.
    Eine spannende, unheimliche und fesselnde Story aus der Hand eines Horror-Autors, der mMn sein Handwerk blendend beherrscht.

    4 hervorragende Sterne von 5 auf meiner persönlichen Bewertungsskala für „Verderben“, ein Roman der in einer Bentley Little – Sammlung auf keinen Fall fehlen sollte und den ich Liebhabern des Genres nur absolut empfehlen kann, auch wenn er schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat.

    "Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen."

    Johann Wolfgang von Goethe