Aprilynne Pike - Es liegt in deiner Hand - Dangerous Visions 1

  • Autorin: Pike, Aprilynne
    Titel: Dangerous Visions - Es liegt in deiner Hand
    Originaltitel: Sleep no more
    Verla: cbj
    Erschienen: 2015
    ISBN 10: 3570159949
    ISBN 13: 978-3570159941
    Seitenzahl: 381

    ab 13 Jahren


    Klappentext:
    Charlotte hat eine besondere Gabe: Sie ist ein Orakel und kann die Zukunft sehen. Doch anstatt das gewonnene Wissen nutzen zu können, muss sie dagegen ankämpfen, um jeden Preis. Denn nichts ist schlimmer, als die Zukunft zu ändern, das hat Charlotte im Alter von sechs Jahren am eigenen Leib erfahren. Damals wollte sie den Tod ihrer Tante verhindern, wodurch es zu einem Unfall kam, bei dem ihr Vater starb. Ihre Mutter sitzt seitdem im Rollstuhl und erinnert Charlotte jeden Tag an ihre Schuld. Seither übt sie sich im Bekämpfen der Visionen, um gar nicht erst in Versuchung zu geraten, etwas ändern zu wollen. Doch als Charlotte es einmal nicht schafft, eine sehr mächtige Vision zu unterdrücken, sieht sie zum ersten Mal wieder den Tod eines Menschen - und diesmal handelt es sich sogar um Mord. Schon am nächsten Morgen sind die Bilder der realen Tat auf jedem Fernsehsender zu sehen, und nach einer weiteren Mordvision beschließt Charlotte zu handeln: Sie will in die Vision zurückkehren und den Mord verhindern. Etwas, das sie niemals tun dürfte.


    Meine Meinung:
    Dies ist der Auftakt der Jugendbuchreihe 'Dangerous Visions' von Aprilynne Pike, eine Autorin, die ich bis jetzt noch nicht kannte.


    Es geht sehr rasant und blutig los, und das Morden zieht sich durch das gesamte Buch. Und immer quasi mittendrin, Charlotte und ihre Visionen. Was mich von Anfang an gestört hat, ist Charlottes Verhältnis zu ihrer Tante Sierra, die doch ihre einzige Vertraute ist. Mir war das zu lieblos, zu sehr ... zu viel Abstand, statt miteinander.


    Doch die Geschichte ist fesselnd. Ich wollte wissen, wer der Mörder ist, wieso gerade Charlotte die Visionen hat und ob/wie sie den Mörder stoppen kann.


    Die Protagonisten bleiben allerdings ziemlich flach und blass, so dass ich nicht großartig mitleiden musste. Aber ich bin trotzdem neugierig, welches Abenteuer Aprilynne Pike ihre Heldin als nächsten erleben lassen wird, hoffentlich kommt dann etwas mehr Leben in alle Mitspieler.


    ***


    E-Book: