Karl Olsberg - Enter - SEGI 2. Fall

  • Autor: Olsberg, Karl
    Titel: Enter
    Verlag: Berlin-Verlag
    Erschienen: 2015
    ASIN: B00VGQ2WNU
    ISBN 13: 978-3844911794
    Spieldauer 10 Stunden 31 Minuten
    im Download

    gelesen von Rainer Fritzsche


    Inhaltsangabe:
    Der Stromausfall in ganz Berlin ist Auftakt einer Anschlagserie der radikalen Aktivistengruppe NTR. Hauptkommissar Eisenberg und seine Sonderermittlungsgruppe Internet sollen das Landeskriminalamt unterstützen, doch der zuständige Fahndungsleiter hält wenig von der SEGI und ihren ungewöhnlichen Methoden. Als dann ein führender Computerwissenschaftler ermordet wird, verbittet er sich jede Einmischung. Und während weitere Anschläge geschehen und die Hintergründe des Mordes immer mysteriöser werden, fällt ein dunkler Schatten auf das SEGI-Team...


    Internetterror, künstliche Intelligenz und der Verlust der Privatsphäre sind die hochaktuellen Themen, die Olsberg in seinem neuen Thriller einmal mehr zur packenden Story verwebt.


    Meine Meinung:
    'Delete' fand ich ganz spannend, deshalb hab ich mir 'Enter' in der Hörbuchfassung auch geholt.


    Aber dieser zweite Fall für die SEGI hat mir nicht so gut gefallen. Es war mir zuviel Hick-Hack, zuviel persönliche Animositäten innerhalb der Ermittlungsgruppe, Reibereien und Neid zwischen den diversen Polizeiinstanzen. Der Fall an sich kam dadurch zu kurz. Und dabei fängt die Geschichte gleich ziemlich spannend an mit diesem erschreckenden Stromausfall, bei dem man merkt, wie abhängig wir vom Strom sind - und vor allem von Computern jeglicher Art. Da hätte ein für mich richtig spannender Techno-Thriller draus werden können, aber wie gesagt ... :pardon:


    Trotzdem werde ich Karl Olsberg noch eine Chance geben, ich hab gehört, dass er es besser kann. Und Rainer Fritzsche gefällt mir als Sprecher sowieso immer besser.


    knappe *** gibt es von mir für 'Enter' als Hörbuch.


    Taschenbuch 432 Seiten:


    E-Book