Stephen King - Brennen muss Salem

  • Autor: King, Stephen
    Titel: Brennen muss Salem
    Originaltitel: Salem's Lot
    Verlag: Heyne
    ISBN-10: 3453125274
    ISBN-13: 978-3453125278
    Seitenanzahl: 573 TB


    Zum Inhalt:
    Salem's Lot ist eine Kleinstadt an der amerikanischen Ostküste. Alles geht dort seinen ruhigen, gemächlichen Gang, bis der Schriftsteller Ben Mears nach langen Jahren in die Stadt zurückkehrt. Er interessiert sich auffällig für das Marstenhaus, ein Spukhaus, das seit dem rätselhaften Tod seiner Bewohner im Jahre 1939 leersteht. Und wieder treibt eine unheimliche Kraft in Salem's Lot ihr Unwesen - das Grauen ist zurückgekehrt...


    Meine Meinung:
    Einer der besten Romane von King und eines meiner zuerst gelesenen Bücher des Schriftstellers überhaupt. Der Roman versprüht soviel Unheimlichkeit und Horror, dass ich Angst bekam im Dunkeln zu schlafen und ich mir in meiner Fantasie schon ausmalte, wie Vampire mit langen Fingernägeln nachts an meinem Fenster kratzen. Auf keinen Fall als Bettlektüre gedacht, wenn man schwache Nerven hat, aber absolut empfehlenswert! Wer Vampire mag, wird Salem's Lot lieben ;-)


    Andere Werke:
    "Brennen muss Salem", bzw. "Salem's Lot" wurde auch bereits mehr oder weniger erfolgreich verfilmt:
    Einmal unter dem Titel "Brennen muss Salem" 1979. In den Hauptrollen damals James Mason und David Soul (bekannt aus der Serie "Starsky und Hutch" und vielleicht nicht gerade ein "glücklicher Griff" für die Hauptrolle). 1987 dann die Fortsetzung unter dem Titel "Salem 2 - Die Rückkehr" und 2004 unter dem Titel "Salem's Lot - Brennen muss Salem" mit Rob Lowe in der Hauptrolle.

    "Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen."

    Johann Wolfgang von Goethe


  • Autor: King, Stephen
    Titel: Brennen muss Salem
    Originaltitel: Salem's Lot
    Verlag: Heyne
    Erschienen: 2007
    ISBN 10: 3785733054
    ISBN 13: 978-3785733059
    Länge 20 Stunden 39 Minuten

    gelesen von Jürgen Kluckert
    http://www.audible.de/pd/Fanta…Salem-Hoerbuch/B004UZG0AA



    Meine Meinung:
    'Verriegelt die Fenster!' vor allem wenn ihr in einer kleinen Stadt lebt, die tagsüber so gut wie ausgestorben ist, und in der Nachts die Bürgersteige hochgeklappt werden. Es könnte nämlich sein, dass das Grauen aus Jerusalem's Lot weitergewandert ist ...
    Ben Mears dachte ja auch, dass er nach so vielen Jahren eher den Zauber der Kindheit in seiner Heimatstadt wiederfinden, und nicht, dass er auf Draculas Nachfahren treffen würde.


    Zitat


    Die Uhren in Jerusalem's Lot gingen anders. In einer so netten kleinen Stadt konnte nichts allzu Schlimmes geschehen. Dort. Nicht.


    Aber dieses unterbewusste Reptil, das in jedem Hirn schlummert, weiß es besser. Es sendet Signale von nachtschwarzer Furcht ins Rückenmark und doch bleiben die Menschen in der Stadt. Solange sie noch menschlich waren, hätten sie die Möglichkeit zur Flucht gehabt ... Aber Untote und Blutsauger scheinen ja so an den Haaren herbeigezogen, dass es schwer fällt an sie zu glauben, bis man einem von ihnen gegenübersteht, bis Nachts jemand (etwas?) am Fenster kratzt und man merkt

    Zitat


    Die Realität war der Traumwelt in ihrem Aberwitz bemerkenswert ähnlich geworden.


    In 'Brennen muss Salem' hält Stephen King sich nicht lange mit unterschwelligem Horror auf, er greift gleich voll in die Tasten und ich wurde beim Hören in diese dunkle, unheimliche Welt der 'uralten Ängste', des Unbeschreiblichen, des Übernatürlichen, des abgrundtiefen Bösen geschmissen.


    Jürgen Kluckert liest dieses Hörbuch mit seiner tiefen Stimme, die mir sehr gut gefällt, auch wenn er - was die Betonung und Ausdruckskraft anbelangt - nicht ganz an David Nathan herankommt.


    Fünf zitternde und ängstlich über die Schulter linsende Sterne für 'Brennen muss Salem'. Und egal welche Verfilmung, ich hab viel zu viel Schiss, um sie mir jemals anzusehen.

  • Ich habe dieses Buch damals als Teenie gelesen, ohne vorher zu wissen, dass es um Vampire geht. Und ich war begeistert und habe es kurz danach zum zweiten Mal gelesen.

    Es ist übrigens eine Hommage von King an Bram Stokers Meisterwerk "Dracula", hat er mal in einem Interview gesagt.