Was für ein Frust! Batterie im Auto defekt - Garantiefall, Erbsenzählerei und Schikane!

  • Ich bin echt genervt! Die Batterie von meinem neuen Autochen spinnt. Kann schon mal vorkommen. Kein Problem. Also fahre ich zum Auto Hommes, der Werkstatt meines Vertrauens. Seine Diagnose, kurz und knapp: Batterie defekt. Kann schon mal vorkommen.

    Er schlägt mir dann vor, dies zu testen. Sollte man machen, um andere Fehler auszuschließen. Der Test dauert etwa 6 bis 12 Stunden, je nach Diagnoseprogramm das letztendlich durchgeführt werden muss.

    So. Problem, Garantiefall. Klar und eindeutig. Der gute Herr Hommes darf die Batterie nicht einfach so austauschen, da er kein Vertragshändler von Nissan ist. OK, also zum Nissan Händler, wo ich das Auto gekauft habe. Das befindet sich praktischerweise im gleichen Gebäude, Eingang zwei Schrittlängen neben der Werkstatt.

    Nun ist es so, der Herr Blankenheim, der Autohändler von Nissan, der mir das Auto verkauft hat, hat ja gar keine Werkstatt. Also kann er die Batterie ja auch nicht auf Garantie auswechseln. Also gibt er mir die Telefonnummer vom Nissanhändler in Wittlich! Gut, zu Hause angekommen, nach Anschieben natürlich, rufe ich da an.

    Die nette Dame am Telefon hat dann weniger gute Neuigkeiten. Also der Test, der muss auf jeden Fall durchgeführt werden, bevor überhaupt eine Garantieanfrage Nissan gestellt werden darf! Danach erst wird dann die neue Batterie bestellt, falls nicht auf Lager und umgetauscht. So weit so gut. Bis nach Wittlich zur Werkstatt sind es 31 km von Tür zu Tür. 6 Stunden, falls es so schnell geht, warten hab ich keine Lust. Ich hätte da zwar ein Nachbar, der da arbeitet in der Gegend, ließe sich also bewerkstelligen. Nur ist das sehr umständlich, da ja dann immer noch bei Nissan nachgefragt werden muss, ob die Garantie übernommen wird!

    Ärgerlich!

    Warten wäre also die Devise.

    Ich habe dann gefragt, ob es nicht möglich wäre die neue Batterie zu bestellen, einzubauen, die alte zu testen und dann die Anfrage bei Nissan zu starten. Wenn dann die Garantie nicht dafür auf käme, mir dann die neue in Rechnung zu stellen.

    Das ginge eigentlich schon.

    Die neue Batterie MUSS aber original sein. Für mein Modell gibt es drei verschiedene die eingebaut sind! Je nach Los halt. Die die in meinem drin ist, ist aktuell nicht lieferbar. Das bedeutet, es kann ein, zwei oder so Wochen dauern, bis die da wäre.........

    Nun hab ich meinen Nachbarn mal gefragt ob die Werkstatt weit von seiner Arbeit weg ist. Ich versuche mal, dass die die Batterie testen und dann sehen wir weiter. Geht es nicht auf Garantie, kann die Werkstatt hier in Daun die wechseln. Der muss auch leben!!

    Nachdem ich nun nochmal nachgefragt habe, der eigentliche Test, das ist der, den der Hommes schon gemacht hat, und dauert halt nur ein bis zwei Minuten. Danach machen die die Anfrage bei Nissan. Meine Güte. Morgen fahre ich also nach Wittlich und lasse die mir mal unter die Haube gucken. Wenns auf Garantie geht, fahre ich halt nochmal nach Wittlich. Dort gibt es einen Ikea. Ich brauch ja immer noch einen Schlafzimmerschrank........

    Aber was für ein Gedöns. Wenn auf Garantie, dann nur die Batterie, die auch ab Werk drin ist. Mal sehen, wie lange das dann dauert, bis die da ist. Ich bin echt gespannt.

    Und ich soll auf alle Fälle die Rechnung von der Jahresinspektion mitnehmen. Mal sehen, ob Nissan diese anerkennt. Die Liste der erledigten Arbeiten für das Check-heft ist ellenlang. Irgendwie denke ich, dass die Herstellung alles tun, um sich aus der Schlinge der Haftung zu ziehen.

  • Ach du liebe Güte, c was für ein Gedöns :neinsag:

  • Mal sehen, morgen Ausflug nach Wittlich, werde dann Winfried bei der Arbeit besuchen. Auch mal was anderes!

  • Ja, so siehst du dann auch mal, wo er arbeitet. Wenigstens etwas “Positives“ ...

  • was für ein Blödsinn

    Für den Aufstand und Fahrerei, Spritverbrauch, zeit , hätte ich mir schon längst eine einbauen lassen und der Nissan Mann hätte mich mal ........genau das

    Die Welt wird immer bekloppter

    Wo kämen wir denn da hin ? wenn jeder sagen würde , wo kämen wir denn da hin und niemand ginge um zu sehen wohin man käme wenn man ginge


    Alle sagten " das geht nicht " bis einer kam der das nicht wusste

  • Nun ja, der Unterschied ist ein, vielleicht zwei, Mal nach Wittlich fahren oder +/- 175 € für neue Energie und Arbeit. Bei meinem Werkstattmann etwa 125 €. Und da ich sowieso mal zum Ikea wollte, bietet sich die Fahrt an!

  • na gut , wenn du die Fahrt mit was sinnvolles verbinden kannst relativiert sich der Aufwand.

    Aber trotzdem übertriebener Aufwand. Ich meinte jetzt von Nissan und

    Wo kämen wir denn da hin ? wenn jeder sagen würde , wo kämen wir denn da hin und niemand ginge um zu sehen wohin man käme wenn man ginge


    Alle sagten " das geht nicht " bis einer kam der das nicht wusste

  • Was für Umstände, Mensch, da geht einem doch der Hut hoch.

    Aber du hast eh die Ruhe weg - und richtig, du wolltest ja zum IKEA und das läßt sich jetzt mit dieser Fahrt verbinden.
    Drück die Daumen, damit alles gut geht.

    Du musst die Menschen nicht lieben, du darfst die Menschen nicht hassen; du sollst die Menschen nur Mensch sein lassen.

    (© Fred Ammon 1930)

  • Ja, das ist aber nicht nur Nissan. Ich denke, wäre ich Kunde in der Werkstatt, würden die keinen Stress machen, Batterie tauschen und dann gucken, was Nissan sagt. Aber das ist es halt. Auf dem Lande gibt es keine Nissan-Werkstatt....

  • Soderle. Ich war also in Wittlich. Ärgerlich ist ja nur, dass Nissan darauf besteht, das eigene Material als austausch zu benutzen. Meine Werkstatt, ehemaliger Mitarbeiter von der Nissan-Werkstatt bei der ich heute morgen war, sagte mir, das sei so einfach nicht. Es kann unter Umständen lange dauern, bis da was passiert.

    Wenn das Modell der Batterie tatsächlich vorübergehend nicht lieferbar ist, so muss man halt warten.

    In dem Fall allerdings verweise ich auf einen alten Günter Willumeit song:

    Günter Willumeit - L.M.A.A. (Herbert's Y.M.C.A.)


    Ansonsten, da das Auto partout nicht starten wollte, bin ich also wieder nach Hause. War tanken, da ging es aber wieder. Also harre ich mal ein zwei Tage der Dinge, solange soll es dauern, bis Nissan eine Antwort gegeben hat.

    Danach, der Christoph macht das auch. Muss ich dann selber bezahlen, aber dann auch egal

  • Erst verkaufen die dir ein Auto mit einer defekten und/oder alten Batterie und dann können sie nix dafür :effe:

  • Nun ja, die in der Garage können ja nichts dafür. Wäre es beim "Zens" passiert (das ist der Nissan-Händler in Luxemburg, bei dem wir schon 1.000 Jahre Kunden sind), der hätte mir eine Batterie eingesetzt und den Rest einfach mal laufen lassen. Somit hätte ich wenigsten normal mich fortbewegen können. Aktuell steht das Auto draußen vor der Garage. Wenn es nicht startet, kann ich wenigsten das Garagentor öffnen und es ein paar Meter rollen lassen, damit es anspringt.

    Das nervt natürlich, immer Parkplätze zu finden, die dieses Kriterium erfüllen.

    Da ich bei denen in Wittlich ja kein Kunde bin, hab ich so nicht geholfen bekommen. Mein Werkstattmann hätte es getan. Das Problem aber, meine Batterie hat kleine Verbindungsklemmen. Das ist relativ selten und er hat keine da sonst hätte er mir diese provisorisch eingesetzt, bis das Ganze geklärt ist.