Konversationen wie auf Facebook

Sprechblasen
Sprechblasen - https://pixabay.com/de/sprechblasen-kommentare-orange-303206/

Da kein Chat vorhanden ist, wollte ich dieses System mal testen.

In der rechten unteren Ecke des Bildschirms (Desktop-Browser - auf dem Mobiltelefon funktioniert es nicht) erscheint ein graues Rechteck in dem "Konversationen" steht. Mit einem Klick auf "Konversationen" öffnet sich eine Leiste in der alle Konversationen angezeigt werden. Diese kann man nun per Klick ansteuern.

Es ist natürlich kein Chat, allerdings kann man, wie bei den Konversationen, mehrere Nutzer gleichzeitig anschreiben. Man eröffnet sozusagen seinen eigenen "Chatroom".

Wie viel Benutzer man gleichzeitig anschreiben kann, variiert je nach Benutzergruppe. Dies Feature ist aktuell nur für die "Bücherwürmer" freigeschaltet. Also darf jeder 3 Benutzer auf einmal anschreiben. Nur Moderatoren und Administratoren dürfen mehr Benutzer gleichzeitig innerhalb einer Konversation anschreiben oder in der laufenden Diskussion hinzufügen.

NACHTEIL: Da aus technischen Gründen die Anzahl der Konversationen pro Benutzer eingeschränkt wird, sollte man regelmäßig die Anzahl der Konversationen überprüfen. Ich werde diese Einstellung noch überarbeiten und dafür sorgen, dass genug Speicherplatz für jeden zur Verfügung steht.

Ein regelmäßiges Überprüfen des Speicherplatzes sollte man sich doch angewöhnen, um Probleme zu vermeiden. Konversationen werden nicht gelöscht. Jeder Teilnehmer kann eine Konversation verlassen. Dann erscheint diese nicht mehr in dem Zähler auf. Konversationspartner, welche die Konversation noch nicht verlassen haben, können diese Konversation natürlich weiter führen.

Konversation Konversation als "quasi" "Chat-Ersatz" Beispiel: Hans, Klara und Marie diskutieren über den nächsten Urlaub. Nach kurzer Zeit wechselt das Thema und Klara und Marie reden über Fußball ( ;-) ). Hans interessiert das nicht und verlässt die Konversation / Diskussion. Ab diesem Moment kann er nicht mehr mitlesen und kann sich auch nicht wieder (selbsttätig) in die Diskussion einfügen, es sei denn, einer der beiden verbleibenden Nutzer haben ausreichend Rechte, Hans wieder hinzufügen, und schalten ihn wieder hinzu.

Nutzer die eine Konversation verlassen haben, werden in der Teilnehmerliste noch geführt, allerdings ist der Benutzername durchgestrichen. Diskussionen die man verlassen hat, werden künftig aus der eigenen Konversations-Liste entfernt.


Dieses Feature kann man in seinem Benutzerkonto für sich abschalten (ganz unten).


Da dies ein "Premium"-Feature ist und nur bis zum 30. April getestet werden kann, werde ich bis dahin entscheiden, ob ich es erwerbe oder nicht. Natürlich dürft ihr mitreden, ob das kleine Plugin bleiben oder verschwinden soll. Wer es nicht braucht, kein Problem, der darf sich gerne dementsprechend, wie bei uns üblich, entscheiden. Eine entsprechende Umfrage läuft.

    Teilen